Die Rose – eine Diva

Die Rose – eine Diva

Ich möchte jetzt nicht das gefühlt tausendste Loblied auf die Pflanze singen, die wohl am häufigsten in unseren Gärten anzutreffen ist. Natürlich bin auch ich ein Fan der wunderschönen Blüten und deren Duft. Aber sonst? Ohne Blüten ist sie doch recht unattraktiv, sie braucht viel Pflege, viel Wasser, aber bitte keine Staunässe, sonst gibt es unschöne Flecken (Rosenrost). Sie braucht Sonne, aber auch nicht wieder so viel. Sie toleriert nicht jeden Nachbarn und schon gar keine Enge. Sie mag auch keine Artgenossen, wenn auf dem Beet schon mal eine Rose stand, muss 5 – 7 Jahre gewartet werden, bis man wieder dort an dem Platz eine Rose pflanzen darf. Also, eine richtige Diva.

Dieses Jahr habe ich das Phänomen, dass die Blüten aufgehen und am nächsten Tag schon wieder verblüht sind. Wahrscheinlich liegt es an der Hitze und dass die Rosen an Ihrem neuen Standort noch nicht richtig verwurzelt hin, hoffe ich zumindest.

Die Rosen, die sich in meinem Garten etablieren, dürfen bleiben, doch werde ich meine Begeisterung für die Rose lieber in Gärten und Parks ausleben, wo sie von jemand anderen gehätschelt werden. Ich brauche robuste Gesellen in meinem Garten.

Aber schön sind sie schon…

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.