2019

2019

April 2019: Das Präriebeet 2

Leider ist es noch mal kalt geworden, sodass die Pflanzen sich verspäten. Wir waren aber nicht untätig und haben die Rosen auf der linken Seite mit Kompost versorgt und den Split bis an den Rand verteilt. Der Bachlauf wurde noch mal ein wenig schwungvoller gestaltet.

Im hinteren Beet habe ich „oh Schreck“ eine Fehlfarbe entdeckt. Anstatt satt rote Tulpen, streckten pinkfarbene den Kopf in die Höhe. Ich werde sie markieren und dann müssen sie in der linke Beet zu den rosa/lila Pflanzen umziehen. Ich finde das wirklich ärgerlich von den Züchtern, dass die Verpackungen nicht halten, was sie versprechen.

 

Frühjahr 2019: Das Präriebeet

„Wer Träume verwirklichen will, muss tiefer träumen und wacher sein als andere.“

Karl Foerster

Dieses Zitat habe ich in dem Gartenbuch von Mascha Schacht gefunden und es beschreibt das Teilprojekt für dieses Jahr sehr genau. Ich habe ganz lange an dem Präriebeet geplant, gelesen und mit den Gärtnern von der Staudengärtnerei besprochen. Ich habe von den wunderschönen Stauden, Blüten und Gräser geträumt, aber jetzt bin ich ganz wach, denn es geht los mit der Umsetzung.

Letzte Woche hat der GaLa Bauer Alfano und sein Team die Rabatten gesetzt, leider bei Dauerregen. Diese Woche sind die Anlage des Trockenbachlaufs und als Nebenprojekt der Zaun auf der rechten Seite es Grundstückes dran. An diesem Zaun soll eine schöne Hecke entstehen, ich schwanke noch zwischen einem Apfelspalier oder Rotbuche.

Der Bachlauf

So, jetzt fehlen noch die 450 Pflanzen, die kommen hoffentlich nach Ostern.