Kategorien Pflanzen

Sonnenhut Verwirrung

In meinem Garten finden sich viele Sonnenhüte, die aber von der Namensgebung sehr verwirrend sind. Auf dem Foto oben seht Ihr wahrscheinlich auch eine weisse Blüte, diese Pflanze heisst aber Roter Sonnenhut (Echinacea purpurea). Auch wird er auf Deutsch Scheinssonnenhut genannt. Die Engländer nennen ihn auch „Coneflower“ Igelkopf, diesen Namen liest man bei uns auch. Diesen Sonnenhut gibt es neben den Züchtungsfarben weiss und gelb, in seiner ursprünglichen Farbe dunkelrosa. 

Nun kommen wir zu dem anderen Sonnenhut, nämlich dem Rudbeckia fulgida, er steht biologisch eher den Sonnenblumen nahe. Der Scheinsonnenhut hat die Nähe zur Zinnie. Wie können wir jetzt rausfinden, welcher dieser schönen Hüte in unserem Garten blüht. Man macht den „Streicheltest“: der Kopf des Scheinsonnenhutes ist echt stachelig und der Rudbeckia ist weich.

Rudbeckia

Beide Sonnenhüte sind echte Sonnenliebhaber und Insektenmagnete. Der hohe Rudbeckia braucht eine Stütze (er ist einer meiner Kandidaten, der nächstes Jahr den Chelsea Cut bekommt) und der Scheinsonnenhut ist bei mir im Präriebeet recht standfest. Der Scheinsonnenhut ist früher mit der Blüte als der Rudbeckia, zumindest in diesem Jahr. Ach so, bitte die zwei nicht mit den Sonnenbräuten (Helenium) verwechseln, das sind andere Damen, Bericht folgt.

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.