• Zeitschriften, Bücher und Fernsehberichte

    Meine Philosophie lebendiger Gärten

    von Gabriella Pape

    Es war für mich wieder ein Genuss dieses Buch meiner Lieblings-Gartendesignerin zu lesen. Sie hat mich dazu gebracht, noch mal meinen Garten bzw. die Pflanzen zu überdenken. Es gibt dort ein Kapitel, in dem sie beschreibt, dass Menschen an kranken Gehölze oder Pflanzen hängen, obwohl sie anscheinend am falschen Ort stehen oder so krank sind, dass sie nicht überleben können. Ich habe auch ein Gehölz im Garten, dass seit Jahren einfach nicht gedeihen will – die Zaubernuss. Sie will einfach nicht wachsen, blüht nur wenig und steht den Rest des Jahres einfach nur da. Also werde ich sie diesen Herbst verschenken und etwa attraktiveres an diese Stelle setzen.

    Das Kapitel für die Jahreszeiten, nicht vier, sondern sieben hat mich auch darin bestärkt, auch mein Gartenjahr weiter so zu strukturieren. Derzeit suchen wir noch einen Verlag für unseren Kalender, der sich nach den Phänologischen Jahreszeiten richtet und aufzeigt, wie man sie definieren kann.

    Auch hat sie ein wunderschönes Kapitel über Gräser geschrieben. Darüber und meine Gräser im Garten werden ich im Herbst berichten.

    Das Buch ist im Insel Verlag unter der ISBN 978-3-458-35815-2 bereits 2012 erschienen.

  • Kategorien

    Der Gärtner

    Ein wunderschöner Satz von Karl Förster, dem Staudenzüchter und Vordenker für moderne und naturnahem Garten.

    Wenn ich noch einmal auf die Welt komme, werde ich wieder Gärtner, und das nächste Mal auch noch. Denn für ein einziges Leben ward dieser Beruf zu groß.

    Das gilt für mich als Hobbygärtnerin ebenfalls, ich finde, dieses Hobby ist in jedem Leben eine Bereicherung.

    Karl Förster lebte von 1874 bis 1970 und war ganz besonders an den Gräsern interessiert. Sein Spruch „es wird durchgeblüht“, ist uns allen ein Ansporn.

  • Zeitschriften, Bücher und Fernsehberichte

    Leipziger Buchmesse 2019

    Gestern habe ich einen Ausflug zur Leipziger Buchmesse gemacht. Leider waren nicht so viele Verlage dort, die auf Gartenbücher spezialisiert sind. Mir haben Gräfer und Unzer, BLV und z. B. Kosmos gefehlt. Schön war aber, dass der Landwirtschaftsverlag aus Münster dort war. Dieser Verlag gibt u. a. die Landlust heraus. Ich schaute mich am Stand um und wurde von einem netten Herrn gefragt, ob ich eine Frage hätte. Sofort realisierte ich, dass es der Autor des Buches Gräser und Blattschmuckstauden war, das auf dem Tisch vor ihm lag. Wir haben uns sehr gut unterhalten und da ich gerade das Präriebeet in Angriff nehme, dachte ich mir, das Buch musst Du kaufen. Herr Horst Schöne, so der Name des Autors, hat mir das Buch dann signiert und ich werde es jetzt durchlesen und Euch davon berichten.

    Ansonsten war noch der Ulmer Verlag dort und ich konnte auch hier mit der Vertreterin plaudern. Die Leipziger Buchmesse war sonst für mich nicht so interessant, ausser die vielen verkleideten jungen Leute, die auf der Manga Convention waren. Sie haben zum grössten Teil die Kostüme selbst genäht und viele waren einfach wunderschön. Schaut mal in mein Instagram Profile, einige habe ich gepostet, auch das Beitragsbild