• Gartenreisen und -events,  Kategorien

    Landesgartenschau Ingolstadt 2020/2021

    Die Covid 19 Situation hat es zugelassen, dass ich am 30.06.2021 die LGS in Ingolstadt besuchen konnte. Leider bot auch diese Gartenschau nur das altbekannte Konzept der letzten Jahre. Es gab

    • die Blumenhalle, wieder mit schönen Installationen der Floristiker
    • Partnergärten mit chinesischem Garten und einer Installation der russischen Partnerstadt
    • Gärten der Privaten Organisationen, Konzept Nachhaltigkeit
    • moderne Grabgestaltung
    • Wasserspielplatz und einen urbanen Teich
    • die immer gleichen Verkaufsstände
    • und das wie immer sehr einfallslose Catering

    Mir haben die Schaugärten der Gartenbaubetriebe und Gärtnereien sehr gut gefallen. Der Garten der Staudengärtnerei Haid aus Ingolstadt war mein Favorit. Sie haben dort gezeigt, dass nachhaltiges Gärtner nicht heissen muss, den Garten verwildern zu lassen. Sehr schöne Staudenbeete und Dekorationen aus recycelten Materialien, wie dieser Tisch:

    Ein Pflanzentisch

    Ansonsten gab es nur wenig dekorative Bepflanzungen, sondern nur Wildblumenwiesen so weit das Auge reichte. Ja, ich weiss, dass wir alle nachhaltige, insektenfreundliche und Klimawandel taugliche Gärten anlegen sollen, aber dafür brauche ich nicht einen Eintritt von EUR 18,50  verlangen. Nach knapp 2 Stunden hatte ich alles abgelaufen und bis auf die besagten Schaugärten nichts Neues gesehen. Aber erstens bin ich wahrscheinlich nicht die klassische Besucherin und zweitens habe ich einfach schon zu viele Gartenschauen gesehen. Deshalb ist jetzt auch Schluss damit. Dieses Jahr fahre ich noch zur Bundesgartenschau nach Erfurt, aber um die Landesgartenschauen mache ich in Zukunft einen grossen Bogen. Ich möchte aber keinen abhalten sich mal die eine oder andere anzuschauen. Hier der Link zu Ingolstadt https://ingolstadt2020.de. Und zu meinem Favoriten, die Staudengärtnerei Haid: https://www.stauden-haid.de

     

  • Gartenreisen und -events,  Kategorien

    Gartenschauen 2021

    Dieses Jahr stehen die Bundesgartenschau in Erfurt und drei Landesgartenschauen im Süden Deutschlands an. Ich verfolge immer die Informationen auf den Webseiten, denn dort werden die Eröffnungsdaten aktuell an die Corona-Situation angepasst. Gerade wurde die Eröffnung in Überlingen wieder verschoben, aufgrund der Notbremse. Wenn Ihr auch so gerne mal wieder los wollt um Euch frische Gartenideen zu holen, hier die Weblinks zu den 4 Schauen, die ich für 2021 geplant hatte:

    Buga in Erfurt: https://www.buga2021.de/pb/buga/home

    LaGa in Ingolstadt: https://ingolstadt2020.de/2021-gehts-los-landesgartenschau-ingolstadt-2020-findet-vom-23-april-bis-3-oktober-2021-statt/

    LaGa in Lindau: https://www.lindau2021.de

    LaGa in Überlingen: https://www.ueberlingen-bodensee.de/landesgartenschau-2021

    Dann drücken wir uns mal die Daumen, dass wir die Möglichkeit diese Schauen zu besuchen.

    (Das Beitragsfoto ist von der LaGa in Würzburg 2018)

  • Gartenreisen und -events,  Kategorien

    Neue Termin für 2021

    Aufgrund der Corona Krise wurden u. a. die Landesgartenschau in Ingolstadt (LGS) verschoben. Nun gibt es wieder einen Ausblick für 2021 und wir haben dann in Bayern zwei Schauen. In Lindau am Bodensee wird eine Regionalgartenschau stattfinden. In direkter Nachbarschaft in Überlingen (Baden-Württemberg) findet ebenfalls eine LGS statt. Natürlich ein Risiko, ob die 3 Schauen dann genug Besucher anziehen können. Ich verspreche, ich werde alle drei besuchen. 🙂

    Ein Ausblick für die nächsten Jahre:

    2023 Freyung (verschoben von 2022)

    2024 Kirchheim (Lkr München)

    2025 Furth im Wald (Oberpfalz)

    2026 Schweinfurth

    Drücken wir mal die Daumen, dass die Organisatoren verschont bleiben von solchen Situationen wie 2020.

    Hier ein paar weiterführende Links für die Schauen 2021:

    https://ingolstadt2020.de

    https://www.lindau2021.de

    https://www.ueberlingen2020.de/de/

  • Gartenreisen und -events

    Planungen für 2020 erstmal gestrichen

    Ich brauche ja wohl nicht erwähnen, wer mir einen Strich durch die Gartenreisen für 2020 gemacht hat – COVID 19!

    Erst mussten wir den Urlaub in Südtirol stornieren, dann kam die Absage der Chelsea Flower Show. Das Reisebüro wartet momentan noch mit der Stornierung der ganzen Gartenreise, aber das ist jetzt nur noch eine Frage der Zeit. Die Reise sollte ja im Mai stattfinden, bis dahin ist das Virus mit Sicherheit noch nicht aus der Welt.

    Und die Landesgartenschau in Ingolstadt hat auf ihrer Homepage ebenfalls gepostet, dass der Eröffnungstermin 24.04. wohl nicht zu halten ist. Drücken wir den Machern dort auf jeden Fall die Daumen, damit wenigstens eine kürzere Saison möglich ist.

  • Gartenreisen und -events,  Kategorien

    Planungen für 2020

    Nachdem ich im Garten immer noch nicht arbeiten kann, (entweder es regnet, stürmt oder schneit oder die Sonne scheint, wenn ich im Büro bin) plane ich doch mal ein paar schöne Reisen.

    Im März wollen wir Südtirol erkunden. Ich freue mich schon auf die Gärten von Schloss Trautmansdorff bei Meran.

    Im Mai soll endlich ein Traum wahr werden und ich fahre zur Chelsea Flower Show nach England.

    Und dann steht ja die nächste Landesgartenschau an, die ist diesmal in Ingoldstadt. Unter dem Motto „Inspiration Natur“ soll es in 60 Tagen los gehen. Auf der Homepage läuft schon der Countdown und ich bin auch schon ganz gespannt. Ihr werdet meinen Bericht dann hier finden.

    Hier der Link zu Landesgartenschau:

    https://ingolstadt2020.de

     

  • Gartenreisen und -events,  Kategorien

    Landesgartenschau Wassertrüdingen 2019

    Ja, ich habe es wieder getan und bin auf die Landesgartenschau (LGS) gegangen. Liebe Freunde hatten mich eingeladen und wer kann da schon nein sagen???

    Das LGS-Gelände hatte nichts Neues zu bieten. Die gleichen Pflanzbeete, gleiche Pavillons, die gleichen Stände von Tierschützern, ein paar Schafe und Hühner, wie auf jeder LGS. Aber trotzdem ist Wassertrüdingen anderns. Die LGS ist geteilt, im ersten Teil die besagte Langeweile, dann geht die LGS durch das Städtchen und dort hat die Gemeinde echt schöne Kunstinstallationen geschaffen.

    Ist das Kunst oder kann das weg?
    Alte Gebäude wurden abgerissen und durch interessante Dekorationen ersetzt.

    Auch die Schule hat sich beteiligt und eine ganze Baumallee dekoriert, mit Gebeten in den Bäumen oder Blumen aus Flaschendeckeln und

    ganz viele bunte Vogelhäuschen.

    Im zweiten Teil wurde ein goldener Steg installiert von einem kleinen See hinauf, vorbei an einem Shoji Tor, auf einen Hügel, der früher mal eine Müllhalde war (siehe Beitragsbild oben). Leider fehlen dort noch Pflanzen, aber vielleicht kommt das ja noch.

    Shoji Tor von Baron von Süsskind

    Was mir auch sehr gut gefiel, dass man in Wassertrüdingen rund um die LGS und auch drinnen ganz viele Flächen mit Bienenweiden angelegt hat. Ein traumhaftes Bild aus Blüten und Farben. Und überall war Musik! Auf etlichen Bühnen gab es Konzerte oder Märchen für Kinder und in der Stadt spielten ebenfalls Musikvereine.

    Mein Fazit: hinfahren und sich nicht lange im ersten Teil aufhalten, sondern direkt die Schönheiten in Wassertrüdigen anschauen.

    Übrigens war in den Erlanger Nachrichten heute ein Bericht über die 200.000 Besucher. Wir waren leider am Sonntag zu früh da.