Yoga und Ernährung

Warum gibt es auch diese Punkte auf meiner Garten Homepage? Fangen wir mal mit Yoga an. Ich habe einfach eine Sportart gesucht, die man gut im Winter machen kann, denn im Sommer hatte ich immer schon genug Bewegung durch den Garten. Also habe ich im Winter 2019/2020 mit Yoga angefangen und bin dermaßen davon begeistert, dass Yoga, wie auch mein Garten, ein fester Bestandteil meines Lebens geworden ist. Ich bin total erstaunt, wie gut mir das tut und wie mein Körper sich entwickelt hat. Neben eines netten Gewichtsverlustes, habe ich mehr Muskeln und Rückenschmerzen bei der Gartenarbeit gehören der Vergangenheit an. Hier einige meiner Yoga-Inspirationen:

https://padmasana-yoga.de/      Meine Yogalehrerin Pia

https://www.yogaeasy.de            Die Yoga App, die ich nutze

https://www.madymorrison.com   Tolle Yogavideo for free auf Youtube und Mady ist wirklich inspirierend 

Und nun zum Thema Ernährung: wie oben bemerkt, habe ich auch einiges Kilos verloren und das hat viel mit bewusster Ernährung zu tun. Ich meide seit Januar Zucker, Weizen, Milchprodukte und seit diesem Monat auch rotes Fleisch. Den Gehalt von „Grünzeug“ in meiner Ernährung habe ich gesteigert und deswegen möchte ich auch unbedingt noch Gemüse anbauen (siehe Gartenprojekt 2021). Bis dahin gibt es aber gute Gemüse aus der Region und Bioanbau. Ich lasse mich von Susanne Hackenberg coachen, die u. a. nach dem „Artgerecht“ Konzept arbeitet. Hier findet Ihr mehr Infos:

https://www.susannehackenberg.de

https://artgerecht.com